♥

Dienstag, 30. August 2016

[NEU] alverde Sortimentswechsel September 2016


Der Sommer neigt sich den Ende zu und die goldene Jahreszeit steht vor der Tür. Passend zum Saisonwechsel gibt es neue Farbvariationrn und Produktneuheiten in der alverde-Theke zu entdecken. Freu Dich auf neue Texturen und spannende Farben für Deinen individuellen alverde-Look!

Die neuen Produkte findest Du ab 1. September in Deinem dm-Markt.



Das sind wirklich passende und tolle Herbstfarben dabei. Hast Du Dein Lieblingsprodukt schon entdeckt?

Sonntag, 28. August 2016

[Rezension] Der Chauffeur – Ein Bodyguard für die Liebe von Ria Wolf

© Sieben Verlag
Autor: Ria Wolf
Genre: Liebesroman
Verlag: Sieben Verlag
Erscheinungstag: 01. Februar 2016
Formate: Taschenbuch [12,90 EUR] | eBook [6,99 EUR]
Seitenzahl: 356


Ria Wolf wurde 1964 geboren und lebt in ihrem kleinen, selbst renovierten Bauernhaus am Rande des Teutoburger Waldes, in dem beschaulichen Ort Borgholzhausen. Seit sie lesen kann, liebt sie es, sich von Romanen mitreißen zu lassen. Damit hat sie auch die Faszination gepackt, Charaktere selbst zu entwerfen und Geschichten durchleben zu lasen. So sind bereits mehrere unveröffentlichte Romane entstanden.


Jason Connors, Inhaber eines erfolgreichen Security Unternehmens hat sein Business und sein Leben im Griff. Er mag keine Überraschungen, gilt als penibel und diszipliniert. Um einem Freund einen Gefallen zu tun, übernimmt er vorübergehend einen Job als Chauffeur bei der erfolgreichen Liebesromanautorin Lenara Larkmann. Als er feststellt, dass es sich bei seiner Klientin nicht um ein verwöhntes Luxusweibchen handelt, sondern um eine charmante, zurückhaltende und bodenständige Frau, muss er feststellen, dass sie ihm emotional, als auch beruflich, sehr gefährlich werden könnte. Aber nichts kann seine Professionalität ins Wanken bringen – oder vielleicht doch?


Jason Conners ist ein disziplinierter Bodyguard. Als sein Freund ihn um einen gefallen bittet, springt er kurzfristig als Chauffeur für die Liebesromanautorin Lenara Larkmann ein. Begeistert ist er nicht, da er hinter der Autorin eine verwöhnte reiche Dame vermutet. Doch als er sie und ihre kleine Familie kennen lernt, muss er feststellen, dass er sich getäuscht hat und die Freundlichkeit und Liebe in dieser Familie seine harte Fassade zum Bröckeln bringt. Als er sich dann auch noch still und heimlich in dieses kleine Fräulein verliebt, er kennt er sich selbst nicht wieder und muss sich eingestehen, dass er sich mehr wünscht. Doch finden die beiden aus den zwei verschiedenen Welten und mit den ganz eigenen Persönlichkeiten zueinander? Kann jeder seine Zweifel überlisten und dem anderen Vertrauen?


"Mit der kann man sich völlig gehen lassen..."


Eine Liebesschnulze ganz nach meinem Geschmack. Ein Mann, der keine Gefühle zulässt, doch sich tief im inneren nach einer liebenden Person sehnt. Eine enttäuschte Frau, die sich wieder nach Liebe und Zuneigung, Anerkennung und Wärme sehnt. Beide durch die Blockade - Angst wieder verletzt zu werden - etwas gehemmt, kommen sich beide doch näher, um sich kurz darauf wieder zu entzweien. Ein holpriger Weg mit Hindernissen für die Liebe, den es zu bestreiten gilt. Für mich sehr gut geschrieben und unterhaltsam, wird die Story aus der Sicht einer dritten Person berichtet und detailliert erzählt. Man kann gut mitfühlen und in die Herzen der beiden Hauptprotagonisten schauen, um besser mitfiebern zu können. Ob die beiden endgültig zueinander finden, werde ich euch an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Der Liebesroman konnte mich fesseln und hat mich sehr gut unterhalten. Langeweile kam nicht auf. Die Romanze wurde gut in eine interessante Hintergrundgeschichte gepackt, die mit etwas Stalking und Drohungen gespickt wurde, um der Story einen authentischen Touch zu verleihen – mir gefällt es sehr. Auch das Cover wurde passend gewählt und gefällt. Klare Leseempfehlung.

Samstag, 27. August 2016

[Rezension] Long Hard Ride – Rough Riders 1 von Lorelei James

© Sieben Verlag
Genre: Liebesroman
Verlag: Sieben Verlag
Erscheinungstag: 01. Januar 2016
Formate: Taschenbuch [12,90 EUR] | eBook [6,99 EUR]
Seitenzahl: 276

Lorelei James ist eine New York Times & USA Today Bestseller Autorin von erotischen Western Liebesromanen, sowie zeitgenössischen und erotischen Liebesromanen. Sie lebt im Westen von South Dakota.


Deutsche Erstausgabe von Band 1 der erotischen Rough Riders Serie aus der Feder von New York Times und USA Today Bestseller Autorin Lorelei James,

Channing Kinkaid ist Lehrerin, aus gutem Hause, wohlerzogen, brav und gewohnt, immer das zu tun, was man von ihr erwartet – und sie hat die Nase voll davon.
Daher entschließt sie sich, in den Sommerferien mal so richtig was zu erleben, das Brave-Mädchen-Image abzustreifen, und schließt sich dem wilden Trupp des Rodeo Circuit als „Buckle Bunny“ an. Doch leider hat sie sich den falschen Kerl angelacht und möchte bereits ihr Sommerabenteuer der ungezügelten Unbekümmertheit abbrechen, als sie den sexy Bull-Rider Colby McKay trifft.
Colby, der schon eine Weile ein Auge auf sie geworfen hat, ist der heißeste Cowboy unter der Sonne Wyomings und macht ihr ein Angebot, das all ihre Hormone durcheinander wirbelt und verborgene Fantasien Wahrheit werden lassen könnte.
Colby ist zunächst am Ziel seiner Wünsche. Doch plötzlich entdeckt er eine ihm gänzlich unbekannte Seite an sich selbst: Zum ersten Mal will er eine Frau ganz für sich allein haben, und zwar nicht nur bis zum Frühstück, sondern vielleicht für immer.


Channing hat die Nase voll vom brav sein und beschließt, ihre Ferien als „Buckle Bunny“ im wilden Westen zu verbringen. Dabei trifft sie auf den heißen Cowboy Colby und nimmt kurzerhand sein Angebot an, ihn auf seiner Tour mit den Jungs zu begleiten. Ein wildes Abenteuer für Channing beginnt. Dabei trifft sie nicht nur in Sachen Cowboy auf Neuland sondern auch im Bett, wo sie ihre und die Fantasie der Jungs beflügelt und ausleben kann. So kommt es, wie es kommen muss. Channing hat ein Auge auf Colby geworfen und auch Colby muss sich so langsam eingestehen, dass seine Gefühle mehr sind, als nur Nächstenliebe. Doch ob die beiden zueinander finden oder ob doch alles ganz anders kommt, als man denkt, müsst ihr schon selbst lesen.


Nachdem sie, betrunken von zu vielen Kamikaze Cocktails, eine Herausforderung angenommen hatte, fand sich Channing Kinkaid auf einem mit Schellack überzogenen Tresen wieder, während ein Barmann namens Moose ihre Brüste mit eiskalten Bier besprühte. 


HOT !

In diesem Liebesroman geht es wirklich heiß her. Das geht an keinem spurlos vorbei. Das Buch bringt die eigene Fantasie in Schwung und lässt sicher in das eine oder andere Schlafzimmer wieder Action einkehren. Die Liebeszenen sind wirklich anschaulich beschrieben und lassen den Leser nicht kalt. Auch die zwischenmenschliche Beziehung bleibt nicht auf der Strecke. Die Annäherung zwischen Channing und Colby ist zu spüren und doch liegen immer wieder Stolpersteine im Weg. Auch die Beziehung zwischen den 3 Männern ist nicht ohne, auch das war für mich eine neue Leseerfahrung. Die Story wird aus der Sich einer dritten Person erzählt und ausführlich beschrieben. Ich flog beim Lesen nur so über die Zeilen. Die Geschichte hat mich gepackt und mitgerissen und so mache heiße Stelle hatte es in sich. Die Autorin kannte ich vorher noch nicht. Aber es war definitiv nicht das letzte Buch, was ich von ihr verschlungen habe. Auch das Cowboyfieber hat mich gepackt. Habe vorher noch nie etwas zu diesem Thema gelesen, aber Lorelei James hat mich auf den Geschmack gebracht.

Für diesen tollen Liebesroman spreche ich auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung aus und ich bin schon auf Band 2 gespannt, den es ja mittlerweile schon zu kaufen gibt.

Freitag, 19. August 2016

~ Gewinnerbekanntgabe des Buch - Gewinnspiels -> NEUAUSLOSUNG ~


Da sich die Gewinnerin für dieses tolle Buch nicht gemeldet hat, habe ich NEU ausgelost und das Buch


hat 


gewonnen!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Bitte melde Dich per Email mit Deiner Adresse bei mir:

lenchens.testereiwahnsinn@gmail.com

Dienstag, 16. August 2016

[Rezension] Morgana (1.1) – Fee der Schatten (Aurora 7) von Stephanie Linnhe

© Papierverzierer Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungstag: 15. August 2016
Formate: eBook [2,99 EUR]
Seitenzahl: 100


Stephanie Linnhe wuchs im Ruhrgebiet auf und studierte Skandinavistik, Publizistik sowie Sozialanthropologie in Bochum und Kopenhagen. Nach verschiedenen Stationen in Australien, England und der Schweiz kehrte sie nach Deutschland zurück und widmete sich dem Schreiben – für Onlinespiele-Anbieter, Zeitungen oder als Autorin. Ihr Schwerpunkt liegt im Fantasy-Bereich, wo sie auch unter ihrem Realnamen Stefanie Lasthaus veröffentlicht.
Ihr Roman „Herz aus Grün und Silber“ stand 2014 auf der Shortlist für den Lovelybooks-Lesepreis und schaffte es 2015 unter die Finalisten des Deutschen Phantastikpreises. Linnhes erste Superheldengeschichte entstand übrigens in der Kindheit und handelt von einem verzauberten Lasso, in der zweiten hatten die X-Men bereits einen Gastauftritt. 


- Wenn ich du wäre, würde ich nicht mehr ruhig schlafen können. –

Gigantisch. Anonym. Ruhelos.
Die Megametropole NeuRRocity birgt zahlreiche Geister. Vieles ist möglich. Nicht alles. Manche Dinge liegen einfach nicht im Bereich der Naturgesetze – auch für Svea Matthies.
Bis heute.
Von einem Tag auf den anderen verändert sich die Welt der jungen Frau: Menschen in ihrer Umgebung scheinen die Erinnerungen zu verlieren und Wissenschaftler des zwielichtigen Forschungsinstituts Labryd zeigen übermäßiges Interesse an ihr. Die Situation eskaliert und Svea bleibt nichts anderes übrig, als zu flüchten… und herauszufinden, worum es sich bei Projekt 223 handelt.



Als Svea niemanden zum Aufpassen für Ihren kranken Hund findet, nimmt sie ihn kurzer Hand mit ins Labor. Sie wird natürlich prompt erwischt und gekündigt. Als sie kurze Zeit später vor ihrem Chef steht, kann der sich an nichts mehr erinnern und sie wird wieder an die Arbeit geschickt. Svea ist doch sehr verwundert. Außerdem ist sie auf zwei Forscher von dem Institut Labryd getroffen, die in ihrem Institut gar nichts zu suchen haben, da beide Labore verfeindet sind. Das macht sie misstrauisch und sie und ihr Kollege versuchen heraus zu finden, was die beiden im Keller treiben. Als sie und ihr Mitstreiter nach Feierabend verfolgt werden, ist ihr mistrauen gänzlich geweckt und beide müssen um ihr Leben rennen…


Der Weg durch die zentrale Station erinnerte Jethro Vorwald stets an ein Kriegslazarett. 


Man wurde als Leser lange auf die Folter gespannt, was diese Superheldin für eine Kraft verliehen bekam. Aber die Geschichte ist spannend geschrieben und ich konnte mich gut einfühlen und folgen. Svea ist sehr sympathisch und fühlt sich authentisch an. Die Geschichte wird aus der Sicht einer dritten Person geschildert und ansprechend beschrieben. Das Cover spiegelt in meinen Augen Svea gut wieder, aber nach bereits 6 erschienenen ähnlichen Covern ist es nichts Außergewöhnliches mehr – leider, was ich schade finde. Der Plot ist interessant und wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt. Ich wurde gefesselt und mitgenommen und kann es kaum erwarten, Band 2 in die Hände zu bekommen, um zu erfahren, wie es mit Svea weiter geht und was es mit dem Rest auf sich hat, was das geheime Projekt bedeutet und was es mit der gesamten AURORA-Reihe zu tun hat. Die Spannung steigt…

Klare Leseempfehlung - Eure Lenchen

Montag, 15. August 2016

~ Gewinnspiel - Balea Reinigungs-Öl ~


Da die Nachfrage so groß war und ich mich sehr darüber gefreut habe, verlose ich in diesem Beitrag gleich

3 Balea Reinigungs-Öle


Es wird also 3 Gewinner geben. Zum Teilnehmen

einfach Fan sein und diesen Beitrag kommentieren.

Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am 31.08.2016 um 20 Uhr. Du bist mit der Veröffentlichung Deines Namens einverstanden. Bei mehr als 3 Teilnehmern entscheidet das Los.
♥ VIEL GLÜCK ♥

Donnerstag, 11. August 2016

[NEU] alverde MED Heilquellenwasser-Serie


Schon vor Jahrhunderten wurde die Augusta Quelle im Südwesten Deutschlands entdeckt. Die dermatologisch wirksamen Eigenschaften des Wassers werden seither zu Heilzwecken genutzt. Das für alverde aus dieser Quelle entnommene Heilquellenwasser hat einen besonders hohen Mineralstoffgehalt von mindestens 1.000 mg pro Liter.

Die Produkte findest du ab sofort in deinem dm-Markt.



Hier noch eine Übersicht der enthaltenen Inhaltsstoffe:


Eine tolle Serie, die ich hier entdecken durfte und die scheinbar wunderbar für meine Neurodermitishaut geeignet ist. Ich werde alle 3 Produkte kaufen und testen. ♥ Sind diese Produkte auch für Dich interessant?

Mittwoch, 10. August 2016

[NEU] ebelin Trend Collection Herbst/Winter 2016/2017


Oh Paris, wie wunderschön bist du und so up-to-date?! Kein Wunder, dass du modisch unser Vorbild bist und wir dir mit Pariser Chic nacheifern. In der Herbst/Winter Saison lädt dich ebelin auf ein glamouröses Morgengefühl in die Stadt der Liebe ein - von glitzer-goldenen Ketten und Armbändern bis zu schicken Schleifchen bietet "Bonjour Glamour" was sich Schmuck- und Modefans wünschen. Und wenn du schon am Reisen bist, solltest du unbedingt einen Stopp im Licht der goldenen Oktobersonne einlegen. Mit "Hello Sunshine" findest du Schmuck der perfekt zu Hüten, Jeans und weißen, lockeren Blusen passt. Du und dein Stil werden mit der Sonne um die Wette leuchten.

Du bist mehr der romantische Typ?! Von Blümchen bis hinzu verspielten Anhängern kannst du bei der Trendwelt "For my Love" entdecken. Als weiteren Trend begrüßen wir diese Saison "Hi Sweetheart". Diese Accessoires lassen sich perfekt mit Pullis und Kuscheloutfits kombinieren und machen jeden winterlichen Look noch ein bisschen edler und cooler.

Die Schmuckstücke der neuen ebelin Trend Collection Herbst/Winter 2016/2017 findest du ab September 2016 in deinem dm-Markt .

Ebenfalls dann mit dabei: die neuen Glam & Shine Schmuckstücke. Silber und vergoldete Klassiker, die keinerlei Trends brauchen, um doch immer up-to-date zu sein.



Da sind ja tolle Schmuckstücke und Accessoires mit dabei. 
Hast Du schon Dein Lieblingsteil entdeckt?

Montag, 8. August 2016

[Rezension] Gemini (1.1) – Soundcheck (Aurora 6) von Anja Bagus

© Papierverzierer Verlag
Titel: Gemini (1.1) – Soundcheck (Aurora 6)
Autor: Anja Bagus
Genre: Fantasy
Erscheinungstag: 08. August 2016
Formate: eBook [2,99 EUR]
Seitenzahl: 106


Anja Bagus, Jahrgang 1967, geboren in Baden Württemberg, aufgewachsen am Kaiserstuhl, verheiratet ins erstaunlich grüne Ruhrgebiet, ein Kind, zwei Katzen, einen Hund.
Heilpraktikerin und seit 2012 Autorin.
Großmütige Herrscherin der Aetherwelt, in der schon zwei Trilogien erschienen sind.  Normalerweise im Genre Steampunk unterwegs, aber Experimenten nicht abgeneigt.


Gemini heißt die aufsteigende neue Band der Zwillingsschwestern Andrea und Lisa. Nachdem sie mit ein bisschen Glück im Magazin InsideMusic gelandet sind, gelingt ihnen der Durchbruch. Bei dem Megakonzert von Hell’s Abyss soll Gemini als Vorband spielen.

Von dem Tag an ist nichts mehr, wie es mal war. Lisa programmiert auf ihrem IHost die anscheinend großartigste Holo-Show aller Zeiten, auf einen Gig folgt der nächste und ganz nebenbei werden die Zwillingsschwestern von einer Handvoll Kriminellen gejagt. Offenbar hat sich alles verändert – oder ist die steile Karriere doch mehr Schein als Sein?


Die Zwillingsschwestern lieben Musik und sie wünschen sich nichts sehnlicher als den Durchbruch mit Ihrer Band. Durch etwas Glück dürfen Sie die Vorband von Hell’s Abyss sein. Doch danach ist nichts mehr wie es war. Die Buchungsanfragen häufen sich. Lisa übertrifft sich mit der Lichtershow und begeistert dadurch das Publikum noch mehr. Außerdem wird Andrea von Kriminellen verfolgt. Das alles schlägt ihr ungemein auf Gemüt und sie findet sich im Krankenhaus wieder. Was wollen die Kriminellen von Ihr? Was ist mit Lisa los?


Ich muss gestehen, dass es das erste Buch dieser Reihe ist, wo es mir etwas schwerer fiel, mitzuhalten. Die genannte Technik hat mir gar nichts gesagt und so konnte ich mir einiges nicht so recht vorstellen. Am Ende des Buches gibt es dann zwar ein Glossar zur Erklärung, aber da war ich bereits fertig. Ich hätte mir da eine genauere Erläuterung im Text gewünscht oder das Glossar am Anfang. Es am Schluss zu entdecken, hat mich dann eher geärgert.  Sonst finde ich die Idee mit der Band und der Illusion ganz toll. Auch wenn ich mich die ganze Zeit frage, was nun aus Lisa geworden ist oder ob es der Freund ernst meint mit Ihr und wie das alles so weiter geht. Ein toller Cliffhanger…

Das Cover gefällt mir auch nicht so sehr, zu blaulastig und würde mich im Internetshop nicht zum Kauf anregen, wenn ich die Vorgeschichten nicht kennen würde. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht einer dritten Person, schon sehr detailliert, außer eben diese technischen Dinge. Es liest sich flüssig, ein roter Faden ist erkennbar und es wird auch immer wieder spannend und aufregend. Ich konnte gut mit Andrea mitfühlen und erleben. Das Video zur Buchvorstellung ist gut gelungen.

Von mir eine Leseempfehlung – und wenn man weiß, dass ein Glossar besteht, macht das Lesen sicher noch mehr Spaß.

Montag, 1. August 2016

[Rezension] Ylva Pauer (1.1) - Kreative Kampfansage (Aurora 5) von Sandra Baumgärtner

Genre: Fantasy
Erscheinungstag: 01. August 2016
Formate: eBook [2,99 EUR]
Seitenzahl: 103

Sandra Baumgärtner lebt und arbeitet mit zwei Vampiren und einem römischen Statthalter in Trier. Schon früh hatte sie sich mit allerlei Fantasiegestalten umgeben und versuchte, die Abenteuer ihrer imaginären Freunde aufzuschreiben. So bekritzelte sie Fotoalben mit kryptischen Zeichen (die keiner zu deuten wusste), schrieb Geheimbotschaften an Nachbarskinder (die die Notizen nicht entschlüsseln konnten), kommunizierte mit Geistern (die außer ihr selbst keiner sah) und über tote Briefkästen (die so tot waren, dass sie niemand fand). Sie reiste in ferne und ganz ferne Länder, stieß auf noch seltsamere Gestalten, als die ihrer Kindheit, führte darüber fleißig Tagebuch. Mittlerweile betreibt sie diese Schreiberei professionell und man kann das Geschriebene angeblich sogar lesen. Langeweile gibt es bei Sandra Baumgärtner nicht. Dazu hat sie noch zu viele Iden in ihren toten Briefkästen.

Von einer Sekunde zur nächsten aus der Dusche des städtischen Schwimmbades in irgendeinen dunklen Hinterhof zu teleportieren, ist die eine, auf der Trophäenliste einer verrückten Wissenschaftlerin und die des Rockerbosses Hocker zu landen, eine andere Sache. Hätte ihr das Schicksal nicht den putzigen Kay Kaymen, ein computerbegeisterter und Waffen bastelnder Nerd, an die Seite gestellt, hätte Ylva Pauer für ihre Zukunft schwarz gesehen. So aber erklärt sie sich mit sofortiger Wirkung zur Superheldin und schmiedet gemeinsam mit ihrem neuen La-Kay einen perfiden Plan gegen die Plagegeister der Moselmetropole Treverorum. Sie ahnt jedoch nicht, welche obskuren Geister sie damit tatsächlich aufscheucht.



Als Ylva nach dem Schwimmtraining vom Bademeister während des Duschens überrascht wird, findet sie sich wenige Sekunden später nackt in einer Gasse wieder. Zu Ihrem Glück trifft sie auf den schüchternen Kay, der sie auf liest und ihr Kleidung leiht. Als sie auf dem Weg zu ihm noch von 2 fremden Personen aufgelauert und verfolgt werden, versteht Ylva die Welt nicht mehr. Mit Kay versucht sie ihre scheinbar neue Fähigkeit zu ergründen und trifft dabei auch die beiden Verfolger wieder…


Ylva kam langsam zu sich. Sie blinzelte ein paar Mal und sah an ihren Beinen hinunter.


Eine interessante und kuriose Fähigkeit zugleich, denn scheinbar muss sie mit Wasser in Berührung kommen, um sich teleportieren zu können. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.
Es muss Schicksal sein, dass Ylva und Kay aufeinander treffen, denn der eine Verfolger kommt Kay bekannt vor. Und so „verbünden“ sich beide und werden Freunde, versuchen die Fähigkeit und gleichzeitig das Auftauchen dieser beiden Personen zu ergründen. Als dann Ylva auch noch gekidnappt wird und um ihr Leben bangen muss, sieht sie schon dem Tode ins Auge…
Hier entsteht eine Freundschaft, die sich unter anderen Umständen vielleicht nicht gefunden hätte. Es schweißt zusammen und Vertrauen entsteht. Zusammen meistern Sie Ihr Schicksal und die neuen Herausforderungen. Ein roter Faden ist sichtbar und bis zum Ende zu erleben. Von Anfang an steigt die Spannung und baut sich immer weiter auf und am Ende bleibt ein ordentlicher Cliffhanger. Die beiden Hauptcharaktere sind sympathisch und authentisch, ich kann mich gut einfühlen. Die Geschichte wird aus der Sicht einer dritten Person erzählt und dabei anschaulich beschrieben. Das Cover reißt mich diesmal nicht so vom Hocker und leider ergründet sich mir auch der Titel nicht.
Eine tolle Fähigkeit verpackt in einer spannenden Geschichte umhüllt von interessanten Charakteren –> klare Leseempfehlung.